Gotthard Tunnel: Führung in den Berg hinein
Gotthard Tunnel: Führung in den Berg hinein

Sie sind mind. 6 Personen und möchten einmal ins Innere des Gotthard Basistunnels vorstossen? Dann nichts wie los! Mit 57 Kilometern Länge gehört der Gotthard-Basistunnel zu den bahnbrechendsten Rekordbauwerken der Schweiz. Er ist nicht nur der längste, sondern auch der tiefste Eisenbahntunnel der Welt.

Buchen Sie Ihre Führung in den Gotthard-Basistunnel. Die Führung dauert gut 2 Stunden. Vom Bahnhof Erstfeld aus werden Sie zum Zugangsstollen in Amsteg und von dort rund zwei Kilometer in den Berg hinein chauffiert. Der Blick durch das Tunnelfenster wird Ihnen bestimmt unvergesslich in Erinnerung bleiben. Geeignet für 6 bis 24 Personen, grössere Gruppen auf Anfrage.

  • Treffpunkt: Bahnhof Erstfeld
  • Buchbar: Mittwoch bis Freitag jeweils um 13.30 Uhr
    Samstag jeweils um 09.30 Uhr und 13.30 Uhr
    Termine auch ausserhalb dieser Zeiten möglich
  • Dauer: ca. 2 Std. 15 Min.
  • Anzahl Personen: 6 – 24 Personen (grössere Gruppen auf Anfrage)
  • Preis: CHF 26.00 pro Erwachsene, CHF 10.00 pro Jugendliche
  • Voraussetzungen: Mindestalter 12 Jahre, gute körperliche Verfassung
  • Hinweis: Geeignet bei jedem Wetter

Ablauf
Am Treffpunkt am Bahnhof in Erstfeld werden Sie mit Leuchtweste, Helm und Trinkflasche ausgestattet und kurz instruiert. Highlight der Führung bildet das Tunnelfenster. Sie sehen dahinter die vorbeifahrenden Züge vorbeirauschen – und Sie hören diese auch! Die von den Zügen vorausgeschobene Luft klingt wie „die längste Orgelpfeife der Welt“, wie das Heulen eines geheimnisvollen Berggeistes. Im Berginnern treffen Sie auf eine Ausstellung zum Tunnelbau inklusive Mustertunnel sowie Informationen über die Region am Gotthard.

Längster Eisenbahntunnel der Welt
Der Gotthard-Basistunnel erstreckt sich über ganze 57 Kilometer. Mit einer Felsüberlagerung von bis zu 2300 Metern ist er auch der tiefste Eisenbahntunnel der Welt. In Faido und Sedrun befinden sich Nothaltestellen mit zwei Spurwechseln. Diese Multifunktionsstellen unterteilen die Tunnelröhren in drei Abschnitte. Seit dem 11. Dezember 2016 rauschen die Züge in dichtem Takt durch das gigantische Bauwerk.

Kontakt
Uri Tourismus
Schützengasse 11
6460 Altdorf

Telefon +41418748000

Bilder © Uri Tourismus AG

Weitere Informationen

Quelle: www.Ausflugsziele.ch ® – Das führende Ausflugs- und Freizeitportal der Schweiz

Folgende Weekendtipps könnten Sie auch interessieren.